Pro-Aktive Freundschaft

haende

Was soll das sein?

Wir haben bei SAM ein Motto: „Fremde werden Freunde“. Daraus  hat sich eine Kultur der „Aktiven Freundschaft“ zwischen Migranten und Mitarbeitern entwickelt.

Was heißt für uns PRO?

Alle Mitarbeiter und Freunde von SAM tretten für ein positives und aufgeschlossenes Miteinander in unserer Gesellschaft ein. Unabhängig von Kultur, Nationalität, Herkunft, Religion, Geschlecht, sexueller Orientierung und Alter begegnen sie allen Menschen mit Respekt, Wertschätzung, achten die persönliche Würde, die Privatsphäre und die Persönlichkeitsrechte jedes Einzelnen.

Was heißt AKTIV?

Handel statt abwarten! Wir setzten uns mit unseren individuellen Möglichkeiten ein:
wir setzen uns ein für eine Verbesserung der Situation und Lebensumstände von Asylsuchenden und Migranten, die wir aus dem direkten Kontakt mit den beteiligten kennen. Wir sind dabei alle immer wieder selbst Lernende, auch wenn es viele Übereinstimmungen gibt, ist  jeder Mensch anders.
Ziel unserer Arbeit ist die Begegnung auf „Augenhöhe“ und die Achtung der Persönlichkeitsrechte. Damit verbunden soll eine Befähigung zur selbstbestimmten, autarken Gründung einer Existenz unterstützt werden.

Was heißt Freundschaft?

Mit Freunden ist man nicht mehr alleine. Wir können nicht alle Problem lösen, denn Hilfe ist manchmal nur teilweise möglich. Aber wir können uns mit den Personen solidarisieren und ein wertvolles Gegenüber sein, das nicht alles für jemanden tun kann, aber nötige und sinnvolle Kontakte herstellen kann.


SAM-Termin